Huawei Mate 30 Pro

Aktualisiert: Aug 12

Nach Monaten der Nutzung kann ich mit Fug und Recht sagen, dass dieses Handy wie auch schon bereits mein Mate 20 Pro vorher ein wahres Arbeitstier ist.


Nichts kann die Power, Ausdauer und damit meine ich AUSDAUER toppen. Selbst das iPhone 11 Pro Max meiner besseren Hälfte nicht.


Display und Design


Waterfalldesign. Ein Wort, und damit die beste Beschreibung für dieses quasi randlose Display, dass durch das stark geneigte bis um die Ecke gezogene Display ausmacht. Ein Traum und Albtraum zugleich. Manchmal stört einen die helle Reflektion, die sich dadurch in der Krümmung ergibt. Es gibt auch Raum für Fehlbedienungen. Diese kann man dann abstellen per Einstellungen lässt sich der Rand wegzeichnen als schwarzer Rand. Durch diese Konstruktion fallen die Lautstärkeregler weg und ich muss sagen, eine Bedienung nur durch Doppeltapp an der oberen Hälfte - beidseitig - hat durchaus seine Vorteile.


Der Bolide von Handy ist spürbar eckig, aber auch das empfinde ich komfortabel gelöst. Ein Arbeitstier mit jeder Menge Displayraum und einem tollen lang durchhaltenden Akku. Leider ist das Display durchaus als lichtschwach zu bezeichnen. Draußen in der Sonne fällt einem auf, dass das Display beim Versuch des Aufhellens zu total übersättigten Farben neigt, was so ziemlich vieles unansehnlich macht. Sehr schade.


Kamera


Superzeitlupe und scharfe, knackige Aufnahmen aus dem Stehgreif gefällig? Sehr gern. Die Fotos sind durch die Bank weg extrem gute Qualität mit viel Dynamik. Manchmal und vor allem nach der Firmware-Updates findet man als genauer Benutzer leider immer mehr Situationen, in denen die Fotos - so knackig wie sie sind - oft zugelaufen aussehen, bzw. so dunkel gezeichnet bei Haaren im Portrait zB, dass diese wirklich nicht mehr toll aussehen.


Sound


Satte Wiedergabe mit einem durchaus deutlich vibrierenden Handykörper lässt den Musikgenuss zunächst dumpfer erscheinen als die Mitstreiter, aber der Bass ist schon auffällig gefällig ;-) Kann man nicht anders sagen. Tipp: Leg' das Handy mal auf einen Holztisch oder eine Arbeitsplatte. Diese wirkt dann als Klangkörper und es macht sich ein überraschend guter Klang breit, weil die Resonanzen für sich wirken und Höhen durch das widerstrahlen von der Oberfläche das vorher dumpfe Klangbild sauber und hell erstrahlen lassen. Mein Wort drauf!


Sonstiges


Das Benutzererlebnis, wie auch stete Performance, geschmacklich abhängiges, aber für mich voll ins Schwarze getroffene Design runden das Erlebnis ab. Face-Unlock ist sehr schnell. Es schaut, in welchem Winkel man es anschaut um das Bild zu drehen, oder eben nicht. Es lässt den Bildschirm auf wenn man es anschaut. Gut gemacht, Usability 1+ liebes Huawei-Team!


Leider gibt es das große Manko der fehlenden Google-Dienste. Aber wenn man wie ich am Anfang den Workaround nutzte vermisst man nichts. Alles da ;-) Außer regelmäßige Backups die dann super wären, so aber nicht viel taugen, wenn man es mal wieder herstellen möchte später wird es nicht mehr funktionieren mit den Diensten.


Pro:

  • Gute Kamera für dynamische und knackige Aufnahmen vor allem Makro- und Landschaftsaufnahmen. Portrait - nur noch okay

  • Tolle Nachtaufnahmen und Fotos im dunklen Ambiente

  • Top Akku. Sehr langes Durchhaltevermögen

  • Waterfalldisplay. Gewagt, aber geil!

  • GUI ist einfach, komfortabel, Huaweidienste werden immer besser

  • Wasserdicht gemäß IP68

  • Schöner Handschmeichler, kann man nicht anders sagen, trotz der Größe

  • Qi Laden (sogar schnelles Laden wenn Charger von Huawei)

  • Lautsprecher interessantes Setup (siehe Text), ein sehr guter Bass(körper!) Gibt man dem Ganzen so etwas wie eine Oberfläche kommt spürbar mehr Resonanz und die - wenn in der Hand gehalten - fehlenden Höhen.

Kontra:

  • Software-Updates die das zunichte machen, was die Kamera top machte

  • Grell übersteuerndes Display, wenn die Helligkeit draußen hochgeschraubt wird. Insgesamt hat es einen warmen Weißwert, das ist aber individuell unterschiedlich von Gerät zu Gerät

  • Filmen nur ok

  • Warum kann das P40 Pro den Mond toll abbilden, aber das Mate 30 Pro nur so "lala"? Wer hat da denn geschlafen in der Software, oder ist das künstlich so gewollt?

  • Ja. Leider hier deutlich spürbar: Fehlende Google Dienste aber ein 100% Workaround - augenscheinlich aktuell nicht mehr so 100% Workaround möglich bei Neueinrichtung


Sehr gute Kamera. Nur werden die Verbesserungen anderer Modelle mit hinein genommen in die Updates, was den Tod für manche bisherige beste Eigenschaft bedeutet (zB Portrait).


Eigentlich für mich das totale Flagship ohne Konkurrenz auch ggü. S20 Ultra oder ähnlichem, wenn nur die Ingenieure die Kamera endlich wieder zurückdrehen würden. Mindestens zwei Updates zurück bei der Kamera. Da war sie nicht so überzeichnend und dunkel - eigentlich top! Trostpflaster: Alternative Kamera-Apps wie zB OpenKamera, oder "A Better Camera"

16 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Handy. Alles vom Anfang!

Mag sein, dass ich hier an manchen Stellen meine Meinung breit trete, ohne darauf zu achten ob ich mich wiederhole. Nun denn. Sei's drum. Dies ist eines meiner Haupt-Steckenpferde, mein großes Hobby.

meinBlog.me

© 2020 by Peter M.

  • Instagram

Instagram folgen

Kontakt

Frag mich was.