Langeweile - aus der Mode gekommen?

Aktualisiert: Aug 12

Etwas gegen die Langeweile tun. Jeder hat das schon einmal gehört. Muss das so?


Langeweile. Kaum mehr sichtbar sind die Grenzen wann ein Mensch, nehmen wir in diesem Beitrag ein Kind, hat. Leider gerät die Langeweile aus der Mode zu kommen, denn oft wird die Langeweile gefüllt mit elektronischen Dingen und digitale Sachen, die die Langeweile vertreiben sollen. Fast jeder lässt sich berieseln, oder besser, lässt sich beschäftigen.


Nachrichten lesen, Mails checken, shoppen. Schnell das ExtraSuper Bonus-Paket haben wollen, laufen, sammeln, kombinieren, chatten. Ganz wichtig: Chatten. Wer was auf sich hält ist in mindestens 10 Gruppenchats, und mit zig Kontakten gesegnet. Alle(s) wichtig. Erreichbar für jeden Dünnsinn. Juhu, man ist offen für zeitklauende Aktionen in der virtuellen Welt.


Da war doch noch etwas? Fernsehen. Genau. Etwas das zu meiner Zeit als Kind eher zugeteilt war und meist nichts großartig Interessantes bot auf den drei Sendern die wir hatten. Das änderte sich ganz allmählich mit den Privaten wie RTL, SAT1 usw. Irgendwann wurde sogar ganztags gesendet.

Aber kommen wir zurück zum Heute. Oft steht dies bei den Kindern und jungen Leuten gar nicht mehr so an erster Stelle. Im Gegenteil. Es kommt als Füller wenn alles andere schon zu anstrengend scheint.


Der Geist will beschäftigt sein, also schnappt man sich sein Handy. Oder Playstation, oder Switch, Tablet oder Notebook, Computer. Das Notebook bietet wenigstens eine solide Vielfalt, dort gibt es nicht nur Spiele, aber zum Anfang sind diese das A und O für unsere Kids, Teenies, Twens, Youngster.


Es gibt positiv oder auch negative belegte Alternativen. Je nachdem ob dies Pflichten sind die erledigt werden müssen, oder spielerische, bzw. kreative Ansätze. Hier ein Beispiel:



Manchmal lässt sich Langeweile durch Ändern von Prioritäten vermeiden. Wenn man dann also etwas Anderes macht um die Langeweile zu vertreiben, hat man damit oft einen anderen, aber weniger "schlimmen" Punkt erledigt. Prima :-) Dann passt vielleicht endlich etwas anderes lang Ersehntes in die Ecke wo vorher noch das Chaos herrschte. Ist also in einem solchen Fall ein Punkt wie "Zimmer aufräumen" doch positiv belegt. Letzten Endes.


Generell lässt sich beobachten, dass viele Menschen in der Welt zum großen Teil die Fähigkeit verlieren Langeweile zu haben. Dabei ist Langeweile ein wirklich tolles Mittel um kreativ zu werden. Der Geist ist beschäftigt. Endlich!

Ist das so? Ich behaupte ja! Lasst die Menschen endlich wieder frei denken. Kreativ und fordernd an sich selbst. Aus Langeweile entstehen oft die tollsten Ideen und man hat Lust endlich Sachen anzunehmen oder zu probieren, die man ansonsten niemals machen würde!


Man sieht wieder Sachen, hört oder riecht Dinge, die man im elektronisierten, vollgepushten smarten Leben überhört. Weil man keine Zeit zu etwas Anderem hat. So einfach kann es sein.


Also: Handy aus, Playstation aus. Raus aus den Chats. Youtube & Co. sind nachher auch noch da. Im Fernseher wiederholt sich eh alles. Netflix & Co. hat man irgendwann alles durch, also lieber aufsparen. Bei Prime kostet alles was, was gut ist. Nachrichten kann man später lesen ;-)


RAN an den Speck und Fantasie, Ideen raus. Da geht noch was!

45 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Damals vs. Heute

Wieder so ein Vergleichsding? Vielleicht. Ein schwelgen in alten Zeiten? Vielleicht. Veraltete Ansichten? Finde es heraus. Hier sind wir also. Ich auf dieser Seite und Du auf der anderen, der lesenden

meinBlog.me

© 2020 by Peter M.

  • Instagram

Instagram folgen

Kontakt

Frag mich was.