Samsung S21 Ultra 5G

Schönes Gerät mit endlich mal genug Puste, um mit dem dicken Akku mal über den Tag zu kommen. Aber "dick" beschreibt das Handy auch ganz gut. Es ist etwas dicker als sonstige aktuelle Konkurrenten. Was nicht stört und sogar etwas Gutes hat (Akku). Allerdings spürbar ist es schon - auch vom Gewicht - und der Kamerabuckel, den Samsung jetzt formschön im Rahmen integriert hat ist mehr als massiv. Teilweise störend massiv - meiner Meinung nach. Insgesamt liefert es eine passable Leistung ab, die Animationen und das UI sind insgesamt flott unterwegs. Der Stereo-Klang ist ok, geht im mittleren Bereich etwas wuschig daher.

Schick gestylt und verkauft hat hier Samsung in mattschwarz oder matt silber zwei tolle Modelle, allerdings - und das sage ich als aktiver Nutzer einer Mikro-SD Karte... fehlt hier die Speichererweiterungsmöglichkeit. Ist verschmerzlich mit dem richtigen Modell, aber wer möchte gern eine Sicherung oder ein Wiederherstellung/Ersteinrichtung machen über die USB-Verbindung an Android, anstatt einer direkten Dateiübertragung auf die SD-Karte im Speicherslot des PC's/Macs? Vor allem auf den Macs... Nein das will keiner, mangels vernünftigem Client in der Mac Welt sowieso.


Display und Design Schönes, farbenfrohes und mir damit ein etwas zu buntes Display aber mit dynamischer Bildwiederholrate. Hört Hört! Es bringt Spaß auf diesem Display zu lesen und und und. Das Gerät zeichnet sich durch einen dickeren soliden Body aus und kommt in einem total schönen Mattschwarz oder Mattsilber mit allen anderen Farben darin ähnlich Huawei Mate 40 Pro daher. Wirklich tolles Design. Aber mächtig. Mächtig großer Kamarabuckel wollte ich sagen. Dieser ist Nett, aber... ...da! Besser integriert in dem Gehäuse als frühere Modelle das aktuelle Note und im Rahmen mehr oder weniger eingebunden, aber unübersehbar und unüberfühlbar.

Kamera Eine wirklich gute und solide Kamera gefällig? Hier! Inklusive quietschbunter AI Unterstützung? Auch hier. Viele übersättigte Szenarien? Hier. Nein Scherz. Hier hat Samsung doch tatsächlich Boden wett gemacht, allerdings sind die Fotos im ersten Augenblick meist übersättigt. Auf dem PC sieht das dann nicht ganz so schlimm aus. Warum ist das so? Weil die Kamera-App bei Benutzung das Display - warum auch immer - hell dreht. Ich meine: Deutlich hell dreht. Nicht abschaltbar und total nervig. Mal eben schnell Bilder anschauen? Dafür dann unbedingt die Kamera-App verlassen und in der Galerie anschauen.


Ansonsten kann man den Bildern nicht 100%ig trauen. Aura/Artefaktbildung bei hell/dunkel Übergängen, wie bei einem grünen Blatt in Nahaufnahme, oder Text, oder beim Haus vor einem Horizont. Immer wieder sichtbar und kommt bei manchem Handy-Hersteller nun mal vor, ist aber auch eine Samsung-Krankheit. Oft nicht störend wenn man NICHT in das Bild reinzoomt. Für den "Ottonormal" Benutzer sicher sehr schöne Fotos. Das steht fest.


In Dunkelheit oder Innenraum zum Beispiel stößt das Handy leider weiterhin recht schnell an seine Grenzen und produziert Bilder mit einem ordentlichen Rauschen darin, ganz oder teilweise. Nachtmodus hin oder her. Es nervt. Ich mache generell gern "Point and Shoot" Aufnahmen und da muss es relativ zügig gehen. Zudem schalte ich den ungern ein in Innenräumen, nur weil der halbe, dunklere Bereich rauscht wie ein... Nebel?


Im Zoom sind allerdings recht gute Fotos das Ergebnis. Die beiden Teleobjektive (3x, 10x) sind hier sehr gut auf die Haupt-Kamera abgestimmt, so dass zB ein Wechsel von 1x auf die beiden Linsen keine großen Farbveränderung zeigt. Sehr schön!

Sound

Ja. Hm. Was soll man sagen. Ist Stereo. Kann man wohl auch mittig(er) einstellen (beim Ultra ging es, aber habe dies hier nicht kontrolliert). Aber wow? Nö, für gut reicht es gerade noch.


Wiedergabe der Mitteltöne ist mit der Zeit nervig. Nicht ganz sauber. Nach ein paar Minuten Musikwiedergabe hat man schnell eine "Wurstsperre", die dann dafür sorgt, dass man es einfach leiser drehen möchte.


Das Ganze ist merkwürdigerweise auch genauso bei der MP3-Übertragung so eingestellt. Kann man hören, aber so richtig Spaß dabei haben sieht, denke ich, anders aus.

Software Ja. Eigentlich ein Ordnungspunkt, den ich wegen Huawei & Co einsetzte. Mal sehen... Ich würde sagen. Ich finde einiges merkwürdig was die Dynamik angeht ist mir manchmal das Foto nicht einfach einzustellen. Vielleicht liegt das an der künstlichen bonschefarbenen Übersättigung in der Kamera-App, oder oder oder. Mir gefällt, dass man in der Kamera-App die Zoomstufen direkt anwählen kann mit einem Symbol. Andere Hersteller haben hier eine Punkteleiste. Der Horror, wenn man sich auf eine Perspektive oder Motiv konzentrieren muss.

Akku Hält einen Tag durch. Endlich hat hier Samsung einen besseren Akku eingebaut als sonst, dafür ist das Handy dicker geworden und auch die 5nm Technik hat sein Übriges dazugetan.

Empfang Was gibt es hier groß zu schreiben? Hier fällt mir nichts dazu ein.

Sonstiges Das Display bringt wirklich Spaß, keine Frage, aber warum gibt es nur das "Drop designed" Kameraloch? Die Kamera, die keine Infrarot, geschweige denn 3D Gesichtserkennung unterstützt und mit einem einfachen Foto / Bild entsperrt werden kann... hmmm. Ist weder komfortabel, da zB im Innenraum im Winter zu Hause kaum eine Chance besteht zügig oder sicher zu entsperren. Oft hält hier der Fingerabdruck hin. Vielleicht sollte man das gleich ganz abschalten?! Da ich kein Selfie-Fan bin, könnte die meinetwegen auch fehlen.


Apropos Fingerabdruck. Was Samsung bei der Kamera nicht gut hinbekommen hat, machen sie dann wieder wett mit diesem Ultraschallsensor. Kein blendend heller Button der im Dunklen aufleuchtet, gerade wenn man das Handy eigentlich im Dunkeln auf den Nachttisch legen will...

Pro:

  • Display toller Darstellung - mit variabler Hertz-Rate bis 120Hz. Das bringt Spaß!

  • 5NM Chip

  • Sehr gute Performance (Antutu ca. 640.000)

  • Gute Kamera mit sehr guten Teleobjektiven 3x und 10x mit je 10MP

  • Guter Akku, Durchhaltevermögen für Normaluser für mehr als einen Tag

  • Wasserdicht gemäß IP68

Kontra:

  • Sound gut. Aber nicht sehr gut.

  • Immer noch recht buntes Display

  • Fotos mit Aura, oder häufig sehr satt an Farbe

  • Handy ist schon nicht das Schlankste, aber dann die Kamera noch prominenter und dicker. Ist zwar schöner integriert, aber muss man mögen.

  • Keine Speichererweiterung durch SD-Karte möglich

  • Nach mehreren anspruchsvollen Apps geht die Performance, nur beim dem in Europa eingesetzten Exynos-CPU's, deutlich in die Knie. Leider.

11 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Huawei Mate 40 Pro

meinBlog.me

© 2020 by Peter M - All rights reserved

  • Instagram

Instagram folgen

Kontakt

Frag mich was.