Scrollst Du nur oder lebst Du noch? Immer live.

Aktualisiert: Aug 12

Zeit kann so kostbar sein. Nicht nur, um Anregungen zu sammeln, sondern auch um welche zu schaffen.


In Momenten wo die Langeweile oder Ruhe aufkommt, suchen heutzutage bei vielen Leuten die Finger immer wieder Beschäftigung und die Augen neuen Inhalt zum Konsumieren.


Egal, ob man sich erinnert, was man mal eben schnell nachgucken wollte oder ob es gerade "geplingt" hat... jaja...


Fein, das Handy hat "Laut" gegeben ;-)


Das kann Spaß machen, aber auch mal zu Stress werden. Wenn das passiert, kann ein Moment innehalten oft schon die Lösung sein.


Unruhe

Unruhe etwas zu verpassen. Etwas als Letzter zu erfahren. Dies ist ein angelerntes Verhalten durch die Entwicklung der neuen mobilen Medien. Man schaut sich Streams an, geht durch den Newsfeed. Timelines, Pushmitteilungen die Auffordern "Schau doch wieder mal rein".

Mal ehrlich, was ist so schlimm daran einfach mal inne zu halten, sich zu fragen: "Muss ich jetzt direkt (wieder) jetzt schauen, lesen, spielen, swipen? Es ist manchmal ein ganz schmaler Grat die gemeldete Mitteilung nicht gleich anzuschauen und selbst eine Entscheidung dann zu lesen oder eben nicht ist schon ein Step zu weit. Einfach mal das Handy auf stumm. Einfach mal nicht entscheiden.


Schöne neue Welt


Der Mensch, vor allem die jungen Menschen die damit aufwachsen, sind leider sehr schnell überfordert mit der Menge an Informationen. Sei es nur, dass man sich eben schnell ein paar TicTocs reinzieht um seine Laune anzuheben. Zack - ist man in einem Verhaltensmuster und diese jungen Menschen merken es nicht einmal. Erst wenn das Gewünschte nicht zum benötigten Zeitpunkt zur Verfügung steht fehlt sichtlich der Ausgleich.


Bewusstsein


Meine Pushnachrichten fast aller Apps auf dem Handy sind ausgeschaltet. Auch Gruppenchats sind ALLE ausnahmslos stumm geschaltet. Twitter, Pinterest, Facebook, Channels, Snapchat usw. sind alles Möglichkeiten um Zeit zu verbrennen. Nachrichten - das merke ich an mir - aus aktuellen Newsfeeds wie zB Flipboard (mobil), Google sprechen mich an. Immer wieder erwische ich mich dabei, zu schauen ob es etwas Neues gibt. Das ist dann irgendwann ein angelerntes Verhalten. Suchtverhalten. Aber ich weiss es und ab und an entscheide ich mich dagegen.


Muss ich - oder muss ich nicht?


Man sollte versuchen auf natürliche Weise aufmerksam zu sein. Nichts wirklich unterbinden, denn ansonsten ist es wie beim Jojo-Effekt bei Diäten. Man stresst sich. Um das wieder auszugleichen, würde man nun noch viel lieber zum Handy greifen. Zurücklehnen.

STOP


Wenn es schon so ist dass man angesprochen wird, wenn man nicht gleich antwortet auf eine Nachricht. Ja. Dann kann man verschieden reagieren. Ich habe die Wahl. Du hast die Wahl. Liegenlassen? Oder nicht? Nur weil ich es lese auch gleich antworten?


Fühlen

Fühle in Dich hinein, ob es für Dich manchmal stressig ist, immer erreichbar zu sein, immer reagieren zu können oder zu müssen. Mach auch einfach mal nichts. Entspanne und genieße einen Moment bewusst das "Nichts". Sollte es wichtig gewesen sein, kommt bald nochmal eine Nachricht. So war es schon immer - und warum nicht auch jetzt?

Sehen


Um festzustellen ob Du Dir etwas mehr Ruhe gönnen solltest, von dem was die schöne neue IMMERERREICHBARENEUEMEDIENWELT bietet, musst Du Dich ehrlich selber bewerten. Probiere es gern aus und schalte mal off, mal stumm. Wenn Du Dich ausgeglichener, positiver fühlst oder vll sogar Deine Umwelt (mal um ein Feedback anfragen!) es bemerkt, dann hast Du möglicherweise auch wieder Platz geschaffen die kleinen wichtigen Dinge besser wahrzunehmen und sich dafür auch einmal Zeit zu nehmen. Da war doch was #reallive;-)?

52 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Damals vs. Heute

Wieder so ein Vergleichsding? Vielleicht. Ein schwelgen in alten Zeiten? Vielleicht. Veraltete Ansichten? Finde es heraus. Hier sind wir also. Ich auf dieser Seite und Du auf der anderen, der lesenden

meinBlog.me

© 2020 by Peter M.

  • Instagram

Instagram folgen

Kontakt

Frag mich was.